WILDTIERAUFFANGSTATION
up down

Um hilfsbedürftigen Wildtieren sachgerecht helfen zu können, genügt Tierliebe allein nicht! - Zumal nicht jedes Wildtier Hilfe benötigt, doch wenn muss diese richtig sein!
 
Immer wieder geraten Eichhörnchen, Hase, Marder und Co. durch unsere Zivilisation in Not.
Die Ursachen sind vielfältig und nicht immer gleich sichtbar. Größtes Problem sind unsere ungesicherten Strassen und zu rücksichtslose Autofahrer.
 
 
Auch hat die Zivilisation in unserer heutigen Zeit die Lebensräume der Tiere stark eingeschränkt, sie finden daher gerade in den stark besiedelten Regionen nicht immer genügend Rückzugsmöglichkeiten. So kommt es, dass uns immer wieder Meldungen von verletzten Tieren erreichen, die unsere Hilfe brauchen und so kommt es vor (Tendenz steigend), dass wir zu Einsätzen gerufen werden, die nicht vergütet werden – sprich Wildtiere die in Not geraten. Um solche Einsätze weiterhin leisten zu können benötigen wir unbedingt Verstärkung unseres Teams und bei dem Aufbau einer Auffangstation.


Wir erhalten zudem keine regelmäßigen Zuschüsse der Stadt Hamburg, sondern wir erbringen unsere Leistungen nur durch ehrenamtliche Arbeit und finanzieren uns aus Spenden.

Baby-Eichhoernchen *HORNY*
Darum freuen wir uns über jeden Cent …
 
LOOKI e.V. - Verein zur Tierrettung
Hamburger Sparkasse
BLZ 200 505 50
Kto. 1085213930
Stichwort: Wildtier
 
Bei Bedarf können Spendenquittungen ausgestellt werden.